Insights on Poverty

Statistik ist fad. Oft. Zumindest dann, wenn man vor einer Tabelle mit demographischen und wirtschaftlichen Daten vieler Länder sitzt. Man kann zwar nachsehen, welches Land die höchste Geburtenrate (Niger, 53 pro 1000 Einwohner und Jahr) oder die längste Lebenserwartung (Japan, Hong Kong, 82) hat, aber das geht nicht weit über einen einfachen Vergleich mehrerer Länder hinaus. So richtig lebendig wird Statistik erst, wenn man die rohen Zahlen interpretiert, verschiedene Statistiken miteinander vergleicht, die zeitliche Entwicklung betrachtet und versucht, die Statistiken mit politischen, ökonomischen oder sozialen Ursachen und Auswirkungen in Zusammenhang zu bringen.

Hans Rosling macht das im folgenden TED Talk sehr gut:

Die Plattform, die Hans Rosling für den Vortrag verwendete, ist hier zu finden: Gapminder World

Eine ähnliche, wenn nicht sogar bessere Plattform, ist das OECD Factbook.

 

Weitere Blogposts und Artikel: TED TalksStatistik.

 

Cultural Learnings of TEDx Vienna for Making Glorious Presentations

Cultural Learnings of TEDx Vienna for Making Glorious Presentations

After having had the opportunity to attend TEDx Vienna, and after watching a lot of TED videos, I decided that an investigation of the style of TED talks and their differences to ordinary talks would be a nice topic for a talk at (as far as I know) continental Europe’s first ScienceBarCamp in Vienna.

The slides

For everyone who was there: here are the slides (PDF)

Since I tried to implement some of the characteristics of a TED talk, the slides were designed to support the talk visually, but do not reflect its contents well. If you’d like to know more about the talk, please leave a comment below or contact me.

I would also like to emphasize the following: this is not a talk on „how to make a good PowerPoint presentation“. First of all, there’s more to a talk than just the set of slides. (Yes, it could have been more aptly named „…for Giving Glorious Talks“.) Also, there are many different ways to give a good talk, but no single one is the ultimate approach for every kind of audience. This is a reflection on TEDs approach. Think about your audience.

By the way, did you get the pop culture reference in its title?

Related links

These are some of the sources used for the talk:

If you’re aiming for the opposite (;-)), have a look at the talk Pepi Zawodsky aka. @maclemon gave at Vienna’s NinjaCon Hacker conference in 2011:  „How To Give a Lousy Presentation“

Waren Neanderthaler sexy?

Heute möchte ich euch wieder einmal einen sehr tollen TED Talk vorstellen.

Was die frühen modernen Menschen über die Neanderthaler dachten, können wir nur vermuten. Allerdings hilft uns „Kommissar DNS“ dabei, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Homo sapiens und Homo neanderthalensis zu entdecken. Der schwedische Biologe und Mediziner Svante Pääbo, einer der Begründer der Paläogenetik, spricht in diesem faszinierenden TED-Talk darüber.

Allen, die gerne mehr darüber lesen würden, sei dieses Paper in der Zeitschrift Science ans Herz gelegt, das praktischerweise gratis im Volltext verfügbar ist: A Draft Sequence of the Neanderthal Genome, Green et al., Science 328 (2010) S. 710-722

Nebenbei sei noch angemerkt, dass Svante Pääbo in Wien vor nicht allzu langer Zeit einen öffentlichen Vortrag im Rahmen der Wiener Vorlesungen bei einem Symposium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zum Darwin-Jahr 2009 gehalten hat, von dem es (leider nur) einen Audiomitschnitt gibt.

Wenn ihr bis hierher gelesen habt interessiert es auch wahrscheinlich auch, dass am 11. Oktober ab 17:15 das 6. Wiener Nobelpreisträgerseminar bei freiem Eintritt im Festsaal des Rathauses stattfindet. Diesmal sind vier Träger des Physiknobelpreises eingeladen: Albert Fert (Nobelpreis 2007), Theodor W. Hänsch (2005), Gerard ‚t Hooft (1999) und George F. Smoot (2006).

Auch die nächste TEDx-Konferenz naht: TEDx Vienna findet am 22. Oktober 2011 statt. Da ich gerne dabei wäre, nehme ich mit diesem Beitrag an der TEDx-Blogparade teil und hoffe, dass ich ein Ticket gewinne.

 

Biosphere 2

Könnt ihr euch noch an Biosphere 2 erinnern? Einige große Gewächshäuser, die ein Ökosystem enthielten, das von unserem Ökosystem inspiriert, aber vollkommen getrennt war?

Eine der beteiligten Wissenschaftlerinnen berichtet über das Leben in Bisophere 2, die ökologischen Probleme, die Ergebnisse und ihr Leben nach 2 Jahren und 20 Minuten in einem komplett getrennten Ökosystem:

Weiterlesen