Fukushima: 1 Jahr danach

Am Sonntag, 11. 3. 2012, jährt sich das Tōhoku-Erdbeben zum ersten Mal. Der durch das Magnitude-9-Erdbeben verursachte Tsunami hat zirka 16.000 Tote gefordert, zehntausende Gebäude entlang von 680km Küstenlinie beschädigt oder zerstört und eine der größten Nuklearkatastrophen ausgelöst.

Der US-amerikanische TV-Sender PBS, ein Nonprofit-Sender, hat zwei meiner Meinung nach sehenswerte Dokumentationen darüber ausgestrahlt.

Die erste, „Nuclear Aftershocks“, behandelt die Auswirkungen der Katastrophe und wirft einen genauen, kritischen Blick auf die Zukunft der Energiewirtschaft, mit Blick auf Alternativen, erneuerbare Energien und die schon recht alten AKWs in den USA.

Watch Nuclear Aftershocks on PBS. See more from FRONTLINE.

Die zweite, „Inside Japan’s Nuclear Meltdown“, beschreibt die Katastrophe aus der Sicht der AKW-Arbeiter und Hilfskräfte, aus der Sicht des japanischen Premierministers und betroffener Bürger.
Weiterlesen